Archiv für den Tag: 8. Mai 2016

Aktienmarkt Mastercharts Teil 2 – Der VIX

Zum besseren Verständnis erst einmal die Beschreibung des VIX, was er eigentlich abbildet und wie er zu „lesen“ ist. Quelle: wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/CBOE_Volatility_Index):

Der CBOE Volatility Index (VIX) drückt die erwartete Schwankungsbreite des US-amerikanischen Aktienindex S&P 500 aus. Der VIX wird täglich von der Terminbörse Chicago Board Options Exchange (CBOE) veröffentlicht.

Konzept

Der Volatilitätsindex VIX gibt die vom Markt erwartete kurzfristige Schwankungsintensität (implizite Volatilität) anhand von Optionspreisen auf den S&P 500 über 30 Tage in Prozentpunkten an. Ein hoher Wert weist auf einen unruhigen Markt hin, niedrige Werte lassen eine Entwicklung ohne starke Kursschwankungen erwarten. Der VIX wird daher auch „Angstbarometer“ genannt. Über die Richtung der Änderung, also steigende oder sinkende Kurse, gibt er keinen Aufschluss. Zwischen VIX und S&P 500 liegt eine gegenläufige Korrelation vor. Steigt die Volatilität des VIX an, dann fällt in der Regel der S&P 500. Fällt die Volatilität des VIX, dann steigt der S&P 500.

Welchen Vorteil gibt uns der VIX? Weiterlesen