Währungsabsicherung des Handelskontos bei IB, LynxBroker, CapTrader, Teil 2

Nachdem nun doch einige Rückfragen per mail gekommen sind; hier Teil 2:

Im ersten Teil haben wir die grundlegenden Dinge der Währungsabsicherung behandelt. Das „ob“ und das „warum“ und das „wie“! Mit ein bisschen Charttechnik und ob es sinnvoll ist, das gesamte Konto oder nur Teile davon oder auch gar nichts zu hedgen. Da sich anscheinend im deutschen Sprachraum immer mehr IB-Nutzer tummeln (und von diesen auch die Anfragen stammen), gehen wir im zweiten Teil der konkreten Frage nach

Wie kann ich offene Positionen bei InteractiveBrokers oder LynxBroker oder CapTrader absichern?

Beispielsweise hast du 100.000€ auf deinem (Euro-)Konto von IB bzw. LynxBroker oder CapTrader. Jetzt kaufst du an einer US-Börse US-Aktien für 25.000 Dollar. Bei jedem mir bekannten deutschen Broker, würden dir die Aktien ins Depot gebucht und bei einem momentanen Wechselkurs von 1,09 ca. 23.000 Euro von deinem Euro-Tradingkonto abgebucht. Danach hättest du also die Aktien in US-Dollar und noch ca. 77.000 Euro auf deinem Konto.

Bei IB, LynxBroker oder CapTrader funktioniert das etwas anders. Da du in US-Dollar kein Guthaben besitzt (nur in Euro), geben dir diese Broker einen Kredit in US-Dollar für den Kauf der USA-Aktien. Nach dem Kauf sind die Aktien in deinem Depot, aber du hast in deinem Euro-Konto noch immer einen Marktwert von 100.000 Euro ausgewiesen, und daneben noch einen US-Dollar-Marktwert von minus 25.000 USD.

Machst du danach nichts und lässt das USD-Konto im Minus, werden dir Zinsen für das geliehene Geld berechnet. Am heutigen Tag beispielsweise ca. 20 Euro!! Um das USD-Konto wieder auf 0 zu bringen, musst du erst EUR in USD wechseln. Das machen wir nun Schritt für Schritt mit einer Forex-Order innerhalb der TWS!

Du rufst dafür einfach deine Kontenübersicht innerhalb der TWS auf. Das ist der Konto-Button mit den 3 grünen Kreisen. Dort sind dann in unserem Fall unter dem Marktwert zwei Konten aufgeführt. Beim ersten steht „Währung: EUR“ „Total Cash: 100.000″ und beim zweiten „Währung: USD“ „Total Cash: -25.000″.

Mit einem Rechtsklick auf das USD-Konto erscheint ein Menüpunkt „Währungsbalance schließen“. Nach dem bestätigen wird dir in einer neuen Zeile der TWS „EUR.USD“ über „FXCONV“ der aktuelle Euro-Dollar-Kurs angezeigt. Wenn der Kurs für dich ok ist, auf „Übermitteln“ klicken und die Order wird in Sekundenbruchteilen ausgeführt. Danach ist dein USD-Konto wieder bei 0. Für die Forex-Order wird eine IB entsprechend kleine Gebühr berechnet.

Alle bekannten deutschen Broker führen diese Forex-Order automatisch durch. Im Gegensatz dazu muss sie bei IB, LynxBroker oder CapTrader manuell durchgeführt werden.

Ich hoffe etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben. Die Durchführung ist eigentlich kinderleicht, aber alles was man nur ein- bis zweimal im Jahr benötigt und durchführt wird zur ultimativen Herausforderung!